aktuelle Seite >> Jüdisches Aschaffenburg

Führungen

FORMAT A: ÜBERBLICKS- UND THEMENFÜHRUNG

Dauer: 60- 90 Minuten Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen (Kinder und Erwachsene) Preis: 73 € zzgl. Eintritt der jeweiligen Kulturinstitution 50 € für Kindergartengruppen und Schulklassen im Klassenverband und eine Begleitperson (für Kindergartengruppen / Schulklassen und eine Begleitperson ist der Eintritt frei).

 

„Hatte Moses Dreadlocks?“

 

Jüdisches Alltagsleben vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert 
Seit die römische Legion den Tempel Salomons in Jerusalem zerstörte, sind Juden immer wieder Opfer von Unwissenheit und Ignoranz geworden. Vom Mittelalter an sind ihre Spuren in Aschaffenburg nachweisbar. Als „fremdländisches Volk“ erkennbar faszinierten und ängstigten sie ihre Zeitgenossen. Ihre Sitten und Gebräuche und ob Moses schon „Dreadlocks“ trug, als diese noch lange nicht in Mode waren, erfahrt ihr auf diesem Rundgang durch die Stadt und das Museum jüdischer Geschichte und Kultur.

 

Buchbar als Format A für Jugendliche von 12 – 16 Jahren.

 

 

„Stolpersteine“

 

Jüdisches Leben in Aschaffenburg im 20. Jh. von der Verfolgung im Nationalsozialismus bis zu den Stolperstein-Verlegungen heute.   Mit „Hier wohnte….“ Beginnt der Text auf den kleinen Messingtafeln der Stolpersteine, die an ehemalige jüdische Mitbürger erinnern sollen. Der Rundgang möchte die Schicksalswege hinter den eingravierten Namen aufzeigen und erfahren lassen, wie vielfältig jüdisches Leben und jüdische Kultur in Aschaffenburg war. Die ehemalige Synagoge sehen wir als Modell im Museum für jüdische Geschichte und Kultur.

 

Buchbar als Format A für Jugendliche von 12 – 16 Jahren.

 

 

 

Führungsnetz Aschaffenburg
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg
fuehrungsnetz@vhs-aschaffenburg.de

Anfahrt & Öffnungszeiten
Anfahrt
Öffnungszeiten

VHS Aschaffenburg
Luitpoldstr. 2
63739 Aschaffenburg
info@vhs-aschaffenburg.de